Infusionstherapie

Unsere Infusionstherapien

Infusionstherapien machen einen wesentlich schnelleren Heilungsverlauf möglich, vor allem auch dann, wenn der Darm bereits geschädigt ist und sind daher ein wichtiger Teil unseres Behandlungskonzepts

Alpha Liponsäure

Alphaliponsäure wirkt stark antioxidativ und sammelt als natürlicher Chelator Schwermetalle ein, vor allem im Gehirn und Nervengewebe. Es hilft dabei Vitamin C, E, Q10 und Glutathion für die erneute Verwendung zu recyceln.

Phosphatidylcholin

Cholin ist der Grundstoff des wichtigsten Neurotransmitters des Parasympathikus, dem Acetylcholin. Seine Gabe kann daher Stress entgegenwirken und den Parasympathikotonus erhöhen. Gleichzeitig schützt es das Nervengewebe und hilft bei seiner Regeneration. Ebenfalls ist es ein entscheidender Faktor für die Gesundheit der Zellmembranen im ganzen Körper, aber vor allem auch im Magen-Darm-Trakt.

Procain

Procain vermindert den Sympathikotonus und hilft daher bei Unruhe, Stress und Panikzuständen. Es vermindert die Entzündungslage im Körper, erweitert die Gefäße und hat antioxidative Effekte. Besonders hilfreich ist es, wenn es einfach nicht mehr gelingt, den inneren Antreiber zur Ruhe zu bringen.

Eumetabol

Hierbei handelt es sich um hochdosiertes Glutathion. Dieses im ganzen Körper nötige Tripeptid sorgt dafür, dass Giftstoffe wasserlöslich gemacht werden können und dann ausgeschieden werden. Gleichzeitig ist es ein mächtiges Antioxidans und kann verhängnisvolle Entzündungskreisläufe beenden und den Körper vor Schäden schützen.

Curcuma

Curcuma ist ein Tausendsassa gegen Entzündung, Immunsystemdysbalancen und vieles andere mehr. Leider hat es eine sehr schlechte orale Verfügbarkeit. Nach einer intravenösen Gabe verbleiben die Wirkspiegel im Blut über sechs Tage in therapeutischer Höhe.

Eisen bei Eisenmangel

Diverse Nährstoffe wie Vitamin A, C, D, E, K1, B Vitamine, Magnesium, Selen, Zink u.Ä. können ebenfalls auch einzeln verabreicht werden.

Sprechen Sie uns an!

Kombinationsinfusionen

Schwermetallausleitung

Zunächst werden Schwermetalle mit dem starken Binder DMPS ausgeleitet, bei Unverträglichkeiten wird auf ein anderes Medikament zurückgegriffen. Eine Entgiftung des Gehirns kann hierüber jedoch nicht stattfinden, wenn die Blut-Hirn-Schranke einigermaßen in Takt ist. Daher wird noch eine Befreiung des Gewebes mit einer Entgiftung des Gehirns mit Hilfe hirngängiger natürlicher Chelatoren begonnen. Der Prozess sollte durch die regelmäßige Gabe von Mineralstoffen unterstützt werden.

Antientzündungsinfusion

Kombination starker Antioxydanzien wie Curcuma und Glutathion zur Unterbrechung des verhängnisvollen Kreislaufs der Entzündung.

ATP-Boosterinfusion

Spezielle Kombinationsinfusion hochdosierter B Vitamine und Vitamin C sowie unterstützender Substanzen für Leber und Niere, auf Wunsch plus Phosphatidylcholin.

Burnout-Infusion

B-Vitamine, Vitamin C, Zink, Kalium, Magnesium und Procain zur optimalen Unterstützung des Stresssystems.

Antistressinfusion

Vitamin und Nährstoffkombination + hochdosiertes Entgiftungspeptid Glutathion.

Leberunterstützung

Fettlösliche Vitamine + Phosphatidylcholin.

Polyneuropathie

Protokoll N + Phyophotidylcholin + Eumetabol.

Fatigue-, Konzentrations- und Gedächtnisstörung

B Vitamine hochdosiert + Glutathion.

Stille Entzündung

Vitamin C + Curcuma.

Praxis Dr. Koch

Standort Berlin:
Motzener Straße 3
12277 Berlin
Telefon: 030 / 75 777 841
E-Mail: praxis@drkoch-berlin.de

Standort Leipzig:
Gohliser Str. 16
04105 Leipzig
Telefon: 0341 / 940 65 50 00
E-Mail: praxis-leipzig@drkoch-leipzig.de

Team Praxis Dr. Koch